Unsere Schule

Update vom 9.04.2021

Liebe Eltern,
wie ich Ihnen bereits gestern mitgeteilt habe, hat das Schulministerium für die Grundschulen in NRW Distanzlernen angeordnet. Wieder haben wir für alle Kinder Arbeitspläne und Materialien für die kommende Woche zusammengestellt. Bitte holen Sie die Materialpakete am Montag ab 10.00 Uhr wie gewohnt im Eingangsbereich der Schule ab. Rückgabe ist dann am Freitag von 12.00 -15.00 Uhr.
Wie auch schon beim letzten Mal haben wir für jeden Jahrgang eine Notbetreuungsgruppe eingerichtet. Diese kann von Kindern, die zu Hause nicht betreut werden können, besucht werden. Dazu MÜSSEN Sie einen Antrag ausfüllen und uns einreichen. Das Antragsformular finden Sie im Anhang. Alle bis gestern angemeldeten Kinder haben wir eingeplant. Bitte reichen Sie trotzdem das Antragsformular nach.
Sicherlich haben Sie in den Medien gehört, dass NRW eine Testpflicht für die Schulen einführt. Unter dem folgenden Link finden Sie die entsprechende Schulmail Schulmail 8.04.2021.
Dazu hat sich die Schulministerin mit Eltern- und Lehrerverbänden beraten. Wir als einzelne Schule haben keinerlei Einfluss darauf. Das möchte ich an dieser Stelle einmal betonen, denn innerhalb der Elternschaft scheinen einige der Meinung zu sein, ich könne das entscheiden. Dem ist eindeutig nicht so! Ob es wirklich eine Testpflicht oder ein Testangebot gibt, ist noch nicht endgültig geklärt, dazu müssen wir die neue Corona-Betreuungsverordnung abwarten. Was dort hinterlegt wird ist bindend für alle!
 
Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir gemeinsam alles tun sollten, um die Schulen offen zu halten! Gleichzeitig brauchen wir größtmögliche Sicherheit für alle Kinder und Mitarbeiter. Letztendlich auch für die Familien, denn die Kinder gehen aus der Schule wieder nach Hause. Sollte eine Testpflicht vorgeschrieben werden, bedeutet das, dass nur Kinder mit einem negativen Testergebnis Zugang zur Schule und zur Notbetreuung haben. Sobald ich dazu weitere Informationen habe, gebe ich Ihnen diese unverzüglich weiter - wie immer! Dass ich mich nicht auf die Berichte aus Rundfunk und Fernsehen verlassen darf, sollte allen klar sein.
Wie Sie wissen, haben die Schulen ein gewisses Kontingent von iPads zum Ausleihen für den Distanzunterricht bekommen. Familien, die kein digitales Endgerät besitzen, können sich ab Montag ein Gerät ausleihen. Dazu müssen Sie einen Ausleihvertrag unterschreiben. Sie sollten sicherstellen, dass Sie für eventuell entstehende Schäden aufkommen können (z.B. durch eine Haftpflichtversicherung). Die Geräte sind vom Schulträger so ausgewählt, dass sie nur mit Wlan ins Internet gehen können. Auch das sollten Sie im Vorfeld überprüfen. Nach Beendigung des Distanzlernens muss das Gerät unverzüglich wieder abgegeben werden.
In diesem Sinne herzliche Grüße aus der Schule!
M. Dittmar
 

Lernformate für Grundschulkinder im WDR und ARD

Wie schon im Frühjahr sind Kinder-Moderator André Gatzke (Sendung mit der Maus) und die Grundschullehrerin Pamela Fobbe im WDR mit dabei. Die Idee: Die beiden beantworten live die Fragen, die Grundschülerinnen und Grundschüler ihnen stellen. Die Sendung findet diesmal im Fernsehen und im Netz statt und wird live gestreamt unter https://kinder.wdr.de/. Zudem ist „Planet Wissen“ täglich werktags im WDR-Fernsehen zu sehen. 
Auch die ARD baut ihr Bildungsangebot unter dem Titel „Zu Hause Lernen“ aus. Die Inhalte finden sich im Fernsehen, zum Beispiel bei ARD-alpha und KiKA. Außerdem setzt die ARD stark auf Onlineangebote, wie die Mediathek und die Bildungsplattformen "Planet Schule".
 

Update vom 22.01.2021

Liebe Eltern,

zunächst ein ganz großes Lob an Sie und Ihre Kinder! In nahezu allen Familien klappt das Lernen auf Distanz wirklich gut! Die Arbeitspläne werden überwiegend zuverlässig und angemessen bearbeitet thumbs_up! Darüber freuen wir uns sehr! Noch mehr würden wir alle uns freuen, wenn die Technik auch zuverlässiger funktionieren würde. Natürlich kann man schnell auf den Anbieter schimpfen, das ist aus meiner Sicht aber nicht die Ursache des Problems. Vermutlich müssen wir einfach der Tatsache ins Auge sehen, dass die deutsche Infrastruktur mit dem hohen Aufkommen an Distanzunterricht und Home Office gnadenlos überlastet ist. Regional scheint das auch innerhalb Bielefelds sehr unterschiedlich zu sein. Bleibt also nur Geduld und das Hoffen auf schnelle Nachbesserung.

In dieser Woche mussten wir vermehrt feststellen, dass Kinder, die sehr früh zur Notbetreuung angemeldet waren, also um 7.15 / 7.30 Uhr, dann erst später gegen 7.45 oder 8.00 Uhr kamen. Das geht nicht! Ich muss das Personal verlässlich einbestellen und kann dann genauso verlässlich erwarten, dass die angekündigten Kinder auch so erscheinen. Bitte berücksichtigen Sie das bei Ihrer Anmeldung. 

Die Notbetreuung bleibt auch im Februar bestehen. Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig an. Sollte Ihr KInd die Notbetreuung besuchen ist es wichtig, dass er/sie alle Materialien (Arbeitsplan, Bücher, Arbeitshefte usw.) dabei hat.

Es ist sehr schade, dass nur sehr wenige Eltern das Rückmeldefenster auf dem Arbeitsplan nutzen.

Die dritten und vierten Klassen erhalten bei der nächsten Rückgabe am 28.01.21 auch ihre Zeugnisse in einem verschlossenen Umschlag. Bitte denken Sie daran, dass die Kinder die unterschriebenen Zeugnisse vorzeigen müssen, sobald der Präsenzunterricht wieder startet. Leider kommt es immer wieder vor, dass Zeugnisse von Eltern neu angefordert werden. Ich kann das ehrlich gesagt nicht verstehen. Ein Zeugnis ist ein Dokument und sollte auch so behandelt und verwahrt werden! Auf den Zeugnisumschlägen der vierten Klassen ist ein Zeitfenster notiert, zu dem sich die Klassenlehrerin telefonisch bei Ihnen meldet. Bitte stellen Sie die Erreichbarkeit sicher!

Der Arbeitsplan vom 1.02. - 11.02. wird als 1 Plan ausgegeben. Nur die Klasse 1 erhält wie bisher zwei Wochenpläne. Dadurch ergeben sich folgende Abholzeiten:

Montag, 1.02. 10-15.00 Uhr für alle

Freitag, 5.02. 10-15.00 Uhr  nur für Klasse 1: Rückgabe und Abholung neuer Plan

Donnerstag, 11.02. Rückgabe für alle

 

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

M. Dittmar

 

Update vom 12.11.2021

Liebe Eltern,          
wie angekündigt erhalten Sie mit dem ersten Arbeitsplan für das Distanzlernen weitere Infos und die Termine zum Austausch der Materialien.
Aus den Erfahrungen während des Distanzlernens im Frühjahr und aus Ihren Rückmeldungen dazu haben wir mitgenommen, wie wichtig eine Tagesstruktur für das Lernen auf Distanz ist und auch von vielen Eltern gewünscht wird. Dazu haben wir im August einheitliche Arbeitsplanvorlagen entwickelt. Damit die Kinder nicht über- oder unterfordert werden, sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind die tagesaktuellen Aufgaben – nicht mehr, aber auch nicht weniger – bearbeitet. Für ganz schnelle Kinder gibt es ja noch die *Aufgaben. Auch da reicht jeden Tag eine.

Das Distanzlernen ist für Grundschulkinder (und auch für die Eltern) eine echte Herausforderung. Die Kinder der vierten Klassen sind z.B. schon viel selbstständiger und können ihre Aufgaben überwiegend allein bearbeiten, während die „Kleinen“ auf Ihre Hilfe angewiesen sind. Trauen Sie Ihrem Kind etwas zu und unterstützen Sie nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. Manchmal reicht schon ein kleiner Tipp. Wir wissen, dass das nicht alles reibungslos klappen wird. Darum werden die KlassenlehrerInnen regelmäßig Kontakt aufnehmen (per sdui, Telefon) und Hilfe anbieten. Sollten Sie einmal gar nicht weiterwissen, melden Sie sich bitte über sdui oder im Schulbüro, wir kontaktieren Sie dann.

Wir werden auch versuchen, Videokonferenzen anzubieten; mussten in den vergangenen Wochen jedoch mehrfach feststellen, dass die Infrastruktur an ihre Grenzen kommt und es nicht immer möglich war, so eine Verbindung aufrecht zu halten.

Insbesondere für die Videokonferenzen gibt es verbindliche Regeln:

  • Hintergrundgeräusche können sehr störend sein, daher sorgen Sie bitte für einen ruhigen Platz. Auch Kopfhörer können hilfreich sein.
  • Evtl. brauchen Ihre Kinder zwischendurch Ihre Unterstützung. Diese können Sie dann nach und nach reduzieren.
  • Es ist verboten, Fotos und Aufnahmen von der Konferenz zu machen! 

Austausch der Materialien:                                                                                                    Um Sie nicht zu oft in die Schule kommen zu lassen, haben wir beschlossen, die Rückgabe der Materialien und die Ausgabe der neuen Arbeitspläne auf einen Termin zu legen. Sie finden die Materialien wie schon beim letzten Mal in der Eingangshalle. Rückgabematerialien legen Sie im Austausch mit den neuen bitte einfach auf den Tisch.
Bitte notieren Sie sich diese verbindlichen Zeitfenster:
Freitag, 15.01.2021             10 - 15.00 Uhr
Freitag, 22.01.2021             10 – 15.00 Uhr
Donnerstag, 28.01.2021     13 – 16.00 Uhr
 
Danach ist die Schule geschlossen. Sollten Sie selber einen Termin nicht wahrnehmen können, so organisieren bitte untereinander Hilfe.                                                                Nach den Erfahrungen im Frühjahr haben wir entschieden, korrigierte Materialien im Präsenzunterricht zurückzugeben.
Wir alle wissen derzeit nicht, wie es im Februar weitergeht. Unser Anliegen ist es natürlich, den Kindern schnellstmöglich wieder Unterricht (in welcher Form auch immer) in der Schule zu ermöglichen. Daher haben wir heute beschlossen, den vereinbarten Studientag in den unterrichtsfreien Januar zu legen. Sollte im Februar wieder Schulbetrieb stattfinden, schließt dies auch den 1.02.2021 mit ein. Findet weiterhin Lernen auf Distanz statt, bleiben die Kinder ja sowieso zu Hause und es findet nur die Notbetreuung in der Schule statt. Sobald es dazu verlässliche Informationen gibt, werde ich mich an Sie wenden. Es lohnt sich, auch zwischendurch mal einen Blick auf die Homepage zu werfen.                                                                           

Herzliche Grüße aus der Schule und bleiben Sie weiterhin gesund!


M. Dittmar


 
An alle Schulkinder 


Liebes Windflötenkind,
ich hoffe, du hattest schöne Weihnachtsferien und bist gesund. Es ist schade, dass wir uns im Moment nicht in der Schule treffen dürfen. Sicherlich fehlen dir deine Freunde und auch die Lehrerinnen und Lehrer. Trotzdem ist diese Pause im Moment wichtig, denn so schützen wir uns und andere Menschen.
Wieder haben deine Lehrerinnen und Lehrer einen Arbeitsplan für dich erstellt und ein Materialpaket gepackt, das ihr in der Schule abholen konntet. Versuche die Aufgaben zunächst allein zu bearbeiten. Wenn das nicht gelingt, bitte deine Eltern oder ältere Geschwister um einen Tipp. Ihr könnt auch deiner Lehrerin oder deinem Lehrer eine Nachricht bei sdui schreiben, sie werden sich dann bei euch melden und dir helfen. Auch so wird sich deine Klassenlehrerin oder dein Klassenlehrer zwischendurch bei dir melden und möchte hören, wie es dir geht, was du so machst und wie es mit der Bearbeitung deiner Aufgaben klappt.
Ich wünsche mir, dass wir uns alle so bald wie möglich gesund und munter wieder in der Schule zum gemeinsamen Lachen und Lernen treffen können.


Bis dahin ... liebe Grüße von Frau Dittmar

 

Update vom 11.01.2021

Liebe Eltern, 

wie gewünscht haben wir das Abholfenster für die neuen Arbeitspläne erweitert. Die Schule ist von 10.00 - 15.00 Uhr für die Abholung der Materialien geöffnet. Die abzugebenen Materialien bitte einfach auf den jeweiligen Tisch legen. Denken Sie auch daran, Arbeitshefte etc. mit abzugeben. Bitte betreten Sie die Schule nur mit einer geeigneten Maske und verlassen die Schule und Schulgelände unverzüglich. Mit den Arbeitsplänen erhalten Sie einen Elternbrief von mir, dem Sie weitere Informationen zum Lernen auf Distanz sowie die weiteren Termine entnehmen können.

Herzliche Grüße

M. Dittmar

Update vom 8.01.2021

Liebe Eltern, 

den neuen Arbeitsplan und die Materialien für die erste Woche Distanzlernen können Sie am Dienstag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr im Eingangsbereich der Schule abholen. Bitte bringen Sie die fertigen Materialien vollständig (inklusive Arbeitshefte und z.B. Mathebücher) mit, damit wir uns einen Überblick über den Lernstand verschaffen können. Der nächste Austausch findet dann am Freitag, 15.01. von 10.00 - 13.00 Uhr statt. Die weiteren Termine und Absprachen werde ich für Sie am Montag nach unserer Konferenz verschriftlichen und Ihnen mit den Arbeitsplänen am Dienstag zukommen lassen.

Herzliche Grüße und Ihnen allen ein schönes Wochenende wünscht

M. Dittmar

 

Update vom 7.01.2021

Liebe Eltern, 

Sie konnten es gestern bereits den Medien entnehmen; an den Schulen in NRW findet bis Ende Januar kein Unterricht statt. Bisher liegt uns keine offizielle Mail des MSB vor. Die zuständigen Minister bitten jedoch ausdrücklich, die Kinder zu Hause zu betreuen. Sicherlich wird das für viele Familien wieder eine große Herausforderung, aber Kontaktvermeidung ist der Beitrag zu Infektionsschutz, den wir alle leisten müssen. Wir werden eine Notbetreuung einrichten und ich bitte Sie daher, Ihr Kind umgehend unter grundschule.windfloete@bielefeld.de anzumelden, wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Bitte geben Sie dabei unbedingt auch den Zeitraum (z.B. 8.00 - 12.00, 8.00 -14.00 Uhr oder ....) an. Nur so können wir verlässlich planen. Den ausgefüllten Antrag geben Sie Ihrem Kind dann bitte am ersten Betreuungstag mit.

 Anlage_Anmeldung_Betreuung_bis_zum_31._Januar_2021.pdf

Alle weiteren Informationen erhalten Sie, sobald die Schulmail des MSB eingegangen ist.

Herzliche Grüße

M. Dittmar

Update vom 12.12.2020

Liebe Eltern,

die ersten Abmeldungen vom Präsenzunterricht in der nächsten Woche sind im Schulbüro eingegangen. Ich weise Sie noch einmal darauf hin, dass eine Abmeldung in Schriftform mit Angabe es ersten "Fehltages" erfolgen muss. Eine Abmeldung auf dem AB oder im Sdui-Chat reicht nicht aus. Im Sinne der erforderlichen Kontaktminimierung bitte ich Sie ausdrücklich, Ihr Kind möglichst zu Hause zu lassen. Die Planungen für die Zeit vom 14.-18.12.2020 sehen wie folgt aus:

  • Alle Kinder der Klasse erhalten den gleichen Arbeitsplan. Der Arbeitsplan deckt auch die Bereiche Sachunterricht, Kunst und Englisch ab. Die Kinder werden Aufgaben für etwa drei Zeitstunden erhalten, die sie selbstständig bearbeiten können sollten. Für fixere Kinder wird es zusätzliche Sternchenaufgaben geben. Manche bearbeiten ihn in der Schule, andere zu Hause.
  • Die Arbeitspläne und Materialien liegen klassenbezogen vorbereitet am Dienstag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr zur Abholung im Eingangsbereich der Schule aus. Bitte halten Sie sich dort nicht auf, sondern verlassen Sie das Schulgelände umgehend.
  • Wir alle sollen in den nächsten Wochen so wenig wie möglich im öffentlichen Raum unterwegs sein. Daher haben wir uns entschieden, die Materialien nicht vor den Ferien wieder einzusammeln. Die Kinder bringen am ersten Schultag bitte alles mit zur Schule. Bitte bedenken Sie dabei, dass es sich um Pflichtaufgaben handelt, die in die Bewertung einfließen. Nicht bearbeitete Aufgaben wirken sich negativ im Bereich "sonstige Leistungen" aus und die zu bearbeitenden Inhalte könnten durchaus Gegenstand der nächsten Leistungsüberprüfung sein. Das ist ein wesentlicher Unterschied im Vergleich zum Frühjahr.
  • Durch den Ausfall der Schwimm- und Sportstunden kann es zu Änderungen in den Stundenplänen kommen. Ich bitte um Beachtung.

Bitte versuchen Sie in dieser schwierigen Zeit, die uns allen viel abverlangt, gelassen zu bleiben und vor allem gesund!
Herzliche Grüße 

M. Dittmar 

Update vom 11.12.2020

Liebe Eltern,

soeben erreichte uns die aktuelle Schulmail des MSB mit den Regelungen für die kommende Woche. Demnach sollen sich nun auch die Schulen an den Maßnahmen zur konsequenten Kontaktreduktion beteiligen. Daher gelten ab Montag, 14.12.2020 folgende Regelungen:

  • Die Präsenzpflicht an Schulen wird bis einschließlich zum 18.12.2020 ausgesetzt. Das bedeutet, Sie können Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dazu müssen Sie der Schule schriftlich (gerne per Mail an grundschule.windfloete@bielefeld.de) mitteilen, dass Sie von der Befreiung Gebrauch machen wollen. Dabei geben Sie an, ab wann ihr Kind ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin-und Herwechseln ist nicht möglich! Einmal abgemeldet, muss Ihr Kind bis zu den Ferien zu Hause lernen. Ihr Kind erhält am folgenden Tag Aufgaben für das Distanzlernen, die zwingend bearbeitet werden müssen, denn es besteht weiterhin Schulpflicht.
  • Die beiden Schultage nach den Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) sind unterrichtsfrei. Dann gelten die gleichen Regelungen wie für den 21. und 22.12.2020. Wenn erforderlich wird eine Notbetreung eingerichtet. Dazu müssen Sie Ihr Kind bitte umgehend anmelden. Nicht angemeldete Kinder können nicht betreut werden!

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Hinweise zur Notbetreuung:

Die Notbetreuung gestaltet sich nach den Vorgaben des Schulminsteriums wie folgt:

  • Lehrkräfte betreuen die Kinder im Rahmen des normalen Stundenplans. Es darf kein Unterricht stattfinden, um die Kinder zu Hause nicht zu benachteiligen.
  • MitarbeiterInnen der OGS übernehmen die anschließende Betreuung bis max. 16.30 Uhr.
  • Für die Notbetreuung ist die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern unabdingbar (wg. Vorquarantäne vor Weihnachten).                                            Das bedeutet:
  • Keine Gemeinschaftsspiele in Kleingruppen. Die Kinder müssen sich den ganzen Tag an ihrem Sitzplatz aufhalten und beschäftigen (lesen, malen, basteln, ...)
  • Die Pausen finden zeitversetzt statt und auch dann müssen die Abstände eingehalten werden.
  • Es gibt kein warmes Mittagessen, sondern nur ein Lunchpaket, das im Klassenraum am Sitzplatz eingenommen wird.

Bitte überlegen Sie genau, ob Sie Ihr Kind unter den oben genannten Bedingungen anmelden möchten  oder ob sich doch eine andere Lösung finden lässt.

Die Anmeldefrist für die Tage vor Weihnachten ist abgelaufen, daher können Sie Ihr Kind nur noch für den 7. und 8.01. anmelden. Das ausgefüllte Formular muss uns bis spätestens Dienstag, 15.12.2020 vorliegen. Spätere Anmeldungen können wir nicht berücksichtigen.

Da uns noch kein aktuelles Antragsformular vorliegt, können sie die Daten auf dem "Weihnachtsformular" anpassen und dieses verwenden.

Es ist mir bewusst, dass auch diese Änderungen sehr kurzfristig sind und auch von Ihnen viel Organisation verlangen. Doch diese Entscheidungen des MSB sind der problematischen Infektionslage geschuldet und erfordern unser aller Unterstützung.

Herzliche Grüße

M. Dittmar

 

10.12.2020

Der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld hat aufgrund der Infektionslage eine Verfügung zur Sperrung der städtischen Sportstätten inkl. Umkleiden und Duschen für Schwimm- und Sportunterricht sowie von der Stadt angemieteten Schwimm- und Sportstätten inkl. Umkleiden und Duschen für alle Jahrgänge erlassen (14.12.2020 bis 10.01.2021).
Das heißt, in der nächsten Woche gibt es keinen Sport- und Schwimmunterricht für die Kinder.
Dafür findet Unterricht im Klassenraum in anderen Fächern mit integrierten Bewegungsangeboten statt. Bitte achten Sie auf Stundenplanänderungen!

Herzliche Grüße

M. Dittmar
 

23.11.2020

Liebe Eltern,

Sie haben es bereits vor geraumer Zeit aus den Medien erfahren. Schon die letzten beiden Tage vor den Weihnachtsferien sollen als Infektionsschutzmaßnahme unterrichtsfrei sein. Die entsprechende Schulmail des Ministeriums hat uns nun auch heute Morgen erreicht. Darin heißt es:

"Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23.
Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.
 In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.
 Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember
2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen. ..... 

Die beiden unterrichtsfreien Tage sind keine dienstfreien Tage für die Lehrerinnen und Lehrer sowie den weiteren an den Schulen Tätigen. Die Schulen haben demnach weiterhin die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen.
Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen (Formular siehe unten). Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen. Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt. ... "

Sollten Sie die Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen müssen, so füllen Sie bitte das Antragsformular unten aus und geben es für unsere Planungen bis zum rundum   2.12.2020 im Schulbüro ab. 

 Antragsformular_Notbetreuung_Weihnachten_2020.pdf

Ich weise Sie ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen der Kontaktminimierung nur Kinder zur Notbetreuung kommen sollten, die an diesen Tagen wirklich nicht in der Familie betreut werden können. In der Notbetreuung wird kein Unterricht erteilt.

Herzliche Grüße

M. Dittmar

 

 

Liebe Eltern,

hier finden Sie alle aktuellen Informationen rund um unseren Schulalltag. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.

Herzliche Grüße vom 

Team der Grundschule Windflöte

 

Liebe Eltern, 

ich hoffe, Sie haben die schulfreie Zeit gut mit Ihren Kindern verbracht und sind gesund geblieben.

Hier finden Sie unseren aktuellen Elternbrief vom 27.10.2020

  EB_nach_HF.pdf

Liebe Grüße aus der Schule!

 

Liebe Kinder, 

ihr habt gemeinsam ein tolles Herbstmandala auf dem Schulhof gestaltet! Schön, dass wir unseren neuen Hausmeister und die KiGs-Kinder heute mit Maske und auf Abstand bei schönem Wetter auf dem Schulhof begrüßen konnten. 

             76ec5250-efe3-4e8a-920b-32289db8d8c5__1_.JPG

IMG_0300__1_

                 IMG_03029887dfad-103d-463f-a2d7-a278e49c85ca.JPG

Schöne Ferien!

 

Liebe Eltern der Viertklässler,

für Ihre Kinder steht im nächsten Sommer der Übergang zur weiterführenden Schule an. Coronabedingt fällt die zentrale Informationsveranstaltung der Stadt Bielefeld in diesem Jahr aus. Der Schulträger hat wichtige Informationen für Sie unter folgendem Link für Sie bereit gestellt:

https://www.bildung-in-bielefeld.de/thema-kopie-wohin-nach-der-grundschule/ unter www.bildung-in-bielefeld.de 

An unserer Schule wird Frau Böcker Sie am 6.10.2020 über die verschiedenen Schulformen und das Übergangsverfahren informieren. Eine entsprechende Einladung erhalten Sie zeitnah.

Herzliche Grüße

M. Dittmar

 

Hier geht es zum aktuellen Monatsbrief.

Alle neuen Infos im Zusammenhang mit Corona finden Sie hier (einfach klicken).

 

 

 

 

 



Impressum | Datenschutz | Log In

Zuletzt aktualisiert von windfloete am 15.04.2021, 12:05:40.