Die Windflöte reist ins Weltall

Ganz begeistert waren die Zuschauer am 22.09.2017 in der Aula der Grundschule Windflöte von der Aufführung der Vierklässler. Diese hatten sich in einer Projektwoche kreativ mit dem Thema „Ab ins Weltall“ befasst.
In den Gruppen Tanz, Musik und Kunst haben die Kinder die Geschichte des leicht verwirrten Professors Urknall, Sternschnuppen, Astronauten und Außerirdischen vorbereitet und auf die Bühne gebracht. „Tanzbus“ heißt das Projekt, das seit mehreren Jahren in Zusammenarbeit mit einem Künstlerteam für die Abschlussklasse durchgeführt wird. Voraussetzung hierfür ist die großzügige finanzielle Unterstützung durch Sponsoren.
Die rund 200 Mitschüler und Eltern bestaunten fasziniert das von ihren Mitschülern selbst gestaltete Planetarium, die Lieder über tolles Geknall im All und die coolen Sternen-, Planetenreif- und Taschenlampen-Tänze. Donnernden Applaus bekamen die Kinder auch für ihre riesige Rakete, mit der sie am Ende zu ihrem Traumplaneten starteten. Schokohäuser, viel Grünes und fliegende Rehe, freie Wünsche für alle soll`s dort geben.
Aber vor allem wünschten sich die Kinder, dass dort Menschen aller Nationen ohne Streit und Krieg zusammenleben. Das symbolisierte die große Friedenstaube, die sie gemalt haben und auf ihrem Banner in die Höhe hielten.
      

 



Impressum | Datenschutz | Log In

Zuletzt aktualisiert von windfloete am 18.09.2018, 11:12:49.